Interview mit Herrn Walter

Anlässlich des Skilandheimaufenthaltes vom 28.01. – 03.02.2017 unserer Klasse, der Klasse 7e des Burghardt-Gymnasiums Buchen, wurden im Vorfeld verschiedene Themen für die Klassenarbeit „verlost“. Mir fiel dabei die Aufgabe zu unsere Begleitperson Herrn Walter zu interviewen.

Am Montag nutze ich gleich einmal die Gelegenheit, um Herrn Walter meine Fragen zu stellen.

Jannick: Guten Abend Herr Walter, ich bin Jannick und würde mich freuen, wenn Sie mir im Rahmen eines Interviews ein paar Fragen beantworten würden.

Als Erstes möchte ich gerne wissen: Was hat Sie bewogen unsere Klassenfahrt zu begleiten?

Herr Walter: „Ich wurde ‚gezwungen‘.“

Jannick: Seit wann kennen Sie Herrn Kull und wobei haben Sie sich kennengelernt?

Herr Walter: „Seit ca.1990 beim Tauchen.“

Jannick: Was erwarten Sie von diesem Aufenthalt?

Herr Walter: „Gutes Wetter, geiles Skifahren und viel Spaß mit allen Beteiligten.“

Jannick: Wie lange fahren Sie schon Ski und wie gut?

Herr Walter: „Schon als Kind habe ich bereits damit begonnen und ich falle recht wenig.“

Jannick: Ferner interessiert mich, was ist das genaue Aufgabenfeld von Ihnen während unseres Aufenthaltes hier und in welcher Gruppe?

Herr Walter: „Ich bin Gruppenleiter für Gruppen in allen Schwierigkeitsgraden.“

Jannick: Begleiten Sie solche Schülerfahrten öfter?

Herr Walter: „Ja“

Jannick: Wenn Sie schon die Verantwortung als Aufsichtsperson hier übernehmen, müssen Sie sicher den Aufenthalt hier nicht auch noch aus eigener Tasche bezahlen, oder?

Herr Walter: „Teilweise schon.“

Jannick: Herr Walter, ich habe gehört Sie sind Anwalt. In welchem Fachgebiet sind sie tätig?

Herr Walter: „Ich bin Anwalt für Familien- und Erbrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht und gewerbliche Rechtsberatung.“

Jannick: Welcher Abi-Schnitt ist mindestens nötig um ein Anwalt zu werden und wie lange muss man dafür studieren?

Herr Walter: „Keine Ahnung welcher Abi-Schnitt heute nötig ist. Studieren muss man bis zum Abschluss des ersten und des zweiten Staatsexamens.“

Jannick: Sie sind sicher verheiratet, haben vielleicht Kinder und ihr Beruf nimmt möglicherweise viel Zeit in Anspruch. Wie können Sie solche zusätzlichen Freizeiten mit Ihrem Beruf vereinbaren?

Herr Walter: „Ich bin nicht verheiratet und habe keine Kinder. Den Freiraum für solche Zeiten muss man sich selbstverständlich schaffen.“

Jannick: Schlussendlich wäre es noch schön zu wissen, was werden Sie beim Spiele-Abend machen?

Herr Walter: „Ich spiele natürlich mit.“

Am letzten Abend im Hotel passte ich Herrn Walter noch einmal ab und fragte:

Herr Walter, wie haben Ihnen die Tage hier nun rückblickend gefallen und haben sich Ihre Erwartungen erfüllt?

Herr Walter: „Ich fand es top.“

Jannick: Ich bedanke mich für Ihre Geduld und die Beantwortung all meiner Fragen. Zum Schluss wünsche ich Ihnen noch eine gute letzte Nacht im Hotel und wünsche Ihnen eine schöne Heimreise.

Steckbrief

Name:   Andreas Walter, männlich

Beruf:   Rechtsanwalt

Familienstand: ledig

Alter: Nicht so alt wie Herr Kull.

Größe: Ja

Gewicht: Ja

Haarfarbe: Grau-Schwarz

Schuhgröße: Ja

Hobbies: Tauchen

Lieblingsfarbe: keine

Lieblingsessen: keins

Lieblingsgetränk: alles mit Wasser

Lieblingsmusik: Heavy Metal

Lieblingswitz: keine Angabe

Ein Gedanke zu „Interview mit Herrn Walter“

Kommentare sind geschlossen.